TPL_OFFCANVAS_EMPTY_ERROR

4 Medaillen für Südniedersachsen bei Deutschen Meisterschaften

Bei der diesjährigen deutschen Jugendmeisterschaft U15 in Wiesbaden krönte Maja Kloke ihre bisherige Tischtennis-Laufbahn mit zwei Bronzemedaillen. Die ASClerin spielte sich im Mixed und anschließend auch in Einzel bis ins Halbfinale durch.
Der in der Verbandsliga für den Bovender SV an den Start gehende Eunbin Ahn erspielte sich ebenfalls zwei Bronzemedaillen (Mixed und Doppel).
Im Mixed bezwang die Göttinger Paarung nach einem Freilos in der ersten Runde, die Paarungen aus Hessen, Baden-Württemberg und Bayern klar, musste dann aber der NRW Paarung Kalaitzidou/v.Burgdorf im Halbfinal gratulieren.

Ihre Einzelgruppe konnte sie als Gruppenerste abschließen, nachdem sie die spätere Halbfinalistin Düchting nach 1:2 Satzrückstand in einem furiosen Schlußspurt in 3:2 Sätzen bezwang und somit auf den zweiten Platz verwies. In der KO-Runde konnte Maja im ersten Match die Hessin Cotruta klar mit 3:0 bezwingen, bevor es nun in das Duell gegen die an Position 2 gesetzte Kalaitzidou ging. Mit ihrem variablen Kurznoppenspiel hielt sie die westfälische Nationalspielerin klar in Schach und konnte wiederum ein deutliches 3:0 verbuchen. Im Viertelfinale ging es nun gegen die nächste Auswahlspielerin des DTTB.
Aber auch die Linkshänderin aus dem Saarland kam gegen Maja mit ihren Attacken nicht durch und verlor in 0:3 Sätzen. Das Halbfinale gegen die spätere Siegerin Morsch geriet leider zu einer klaren Angelegenheit für die Hessin. Gegen das variable Angriffsspiel der Hessin fand Maja nie in ihren Rythmus und musste verdient gratulieren.

In der Einzelkonkurrenz erwischte Eunbin Ahn einen schlechten Start. Bereits im ersten Gruppenspiel musste er dem 11jährigen frischgebackenen WTT U11 Portugal Sieger Wang aus Saarbrücken gratulieren. Er kämpfte sich mit zwei knappen 3:2 Siegen durch die Gruppe und schlug in der ersten KO-Runde das badische Nachwuchstalent Pong klar in 3:0 Sätzen.
Leider musste er bereits in der zweiten Runde gegen den überragenden Spieler des Turniers M.Haspel (Bayern) antreten. Den ersten Satz konnte Eunbin noch dominieren. Dann drehte Haspel auf und ließ im Eunbin mit seinem starken Rückhandspiel keine Chance mehr.

Im Jungendoppel spielte sich Eunbin mit Bastian Meyer(Marklohe) ebenfalls bis ins Halbfinale durch, in dem sie dem klar stärksten Doppel im Feld und späteren deutschen Meisterdoppel Hersel/Haspel in 1:3 Sätzen unterlagen.

In der Summe aber ein hervorragendes Turnier für Maja und ein gutes für Eunbin, die gezeigt haben, dass man auch in Zukunft mit ihnen rechnen kann.

Erwähnenswert bleibt noch, dass durch die Wiedereinführung der Mixedkonkurrenz die zweitägige "Deutsche" für die Topspieler zur Marathonveranstaltung mutiert. Der eigentlich dominierende Spieler M.Haspel aus Bayern spielte 61 !!! Sätze und musste auch diesem Pensum am Ende des Tages im letzten und wichtigsten Finale, dem Jungeneinzel, Tribut zollen.

weender hof

präsentiert die Events & News!

Nächste Events

Sa, 21.05.2022, 12:00 - 18:00
2. Blockspieltag Seniorenligen 21/22
Sa, 18.06.2022, 11:00 -
Regionsrangliste Da/He/Ju
Event Kalender
Letzter Monat Mai 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 17 1
week 18 2 3 4 5 6 7 8
week 19 9 10 11 12 13 14 15
week 20 16 17 18 19 20 21 22
week 21 23 24 25 26 27 28 29
week 22 30 31